Schädlingsbekämpfung - Das solltest du wissen

Wie eine effektive Schädlingsbekämpfung sicher gelingt

Schädlinge spielen in Wohnbereichen, jedoch auch im Anbau von Pflanzen eine Rolle. Die zielgerichtete Bekämpfung ist daher eine unverzichtbare Maßnahme. In vielen Fällen gelten in Bezug auf die Bekämpfung von Schädlingen jedoch strenge Vorgaben. Zudem dürfen viele Arbeiten auch nur durch versiertes Fachpersonal ausgeführt werden.

Schädlinge aller Art bekämpfen
Zunächst sollte man sich vor allem auch darüber im Klaren sein, dass es im Bereich von Schädlingen viele unterschiedliche Klassifikationen gibt. Sich dieser Unterschiede bewusst zu sein, ist letztlich auch mit Bezug auf die jeweilige Form der Schädlingsbekämpfung sehr wichtig.

So spielt in Wohnbereichen, insbesondere Ratten und Mäuse eine gewichtige Rolle. Diese zu bekämpfen, ist durchaus recht leicht. Zunächst sollte man natürlich entsprechend Vorsorge betreiben und dies soll heißen, dass man hier diesen Schädlingen erst gar keine Chance lässt sich auszubreiten. So sollte man keinen Müll in den Hof werfen oder neben den Mülltonnen abstellen.

Geht es um die direkte Bekämpfung, kann man chemisch durch das Verstreuen von Gift vorgehen. Doch dies hat natürlich auch Nachteile, da man hier unter Umständen auch bestimmte Bereiche zumindest temporär sperren muss. Es ist daher durchaus auch sehr interessant, wenn man mechanische Mittel zur Bekämpfung gegen Ratten und Mäuse zum Einsatz bringt. Hier können typische Fallen, die mit einem Köder versehen werden, sicher sehr sinnvoll sein.

Schädlingsbekämpfung im gewerblichen Bereich
Die Bekämpfung von Schädlingen im gewerblichen Bereich kann durchaus sehr vielschichtig sein. Hier ist speziell der Gartenbau ein großes Feld. Werden Zierpflanzen oder auch Obst und Gemüse angebaut, so können Schädlinge die gesamte Ernte vernichten. Um einen großen wirtschaftlichen Schaden zu verhindern, sollte man daher Mittel zur Bekämpfung einsetzen. Im Gartenbau kommen hier sehr häufig auch chemische Mittel zum Einsatz. Diese Mittel werden jedoch auch immer häufiger durch biologische Mittel ersetzt. Zu bekämpfen sind in diesem Bereich ebenfalls Ratten und Mäuse. Jedoch sind im gartenbaulichen Bereich vor allem auch Schnecken oder bestimmte Käfer ein Problem.

Einige Maßnahmen dürfen nur in bestimmten Bereichen ausgeführt werden
Gerade dann, wenn es um chemische Maßnahmen im Bereich der Schädlingsbekämpfung geht, ist das Anwendungsgebiet tatsächlich sehr begrenzt. In aller Regel sind die zur Verfügung stehenden Mittel nicht für den Hobbybereich, somit nicht für den heimischen Garten oder die eigene Terrasse zugelassen. Auch mit Blick auf den jeweiligen Anwender gibt es einige Einschränkungen. So dürfen die meisten chemischen Bekämpfungsmittel nur von Fachleuten zur Anwendung gebracht werden. Diese Fachleute sind zumeist in diesem Bereich ausgebildet worden oder haben zumindest eine bestimmte Schulung in diesem Bereich absolvieren müssen. Dies sorgt am Ende für ausreichend Qualität und außerdem auch stets für die in diesem Zusammenhang erforderliche Sicherheit.